Hans Michael Heinig

Leiter des Kirchenrechtlichen Instituts der EKD seit 2008

1971 geboren in Lingen.
1990-1991 Zivildienst in der Diakonie-Sozialstation Lingen (Individuelle Schwerstbehindertenbetreuung).
1991-1998 Studium der Rechts-, Geschichts- und Sozialwissenschaften in Hamburg, Hannover und Bochum. Stipendiat des Evangelischen Studienwerks Villigst e.V.
1998 Erstes Juristisches Staatsexamen.


1998 Stagiaire im Brüsseler Büro des Bevollmächtigten des Rates der EKD.
1998-2002 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Rechtstheorie und Rechtssoziologie, Prof. Dr. Martin Morlok, FernUniversität Hagen/Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.
2002-2004 Referendariat am LG Heidelberg. Stagen u.a. am VGH Baden-Württemberg, im Bundeskanzleramt und am Bundesverfassungsgericht.
2002 Promotion an der Juristischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Auszeichnung mit dem Dissertationspreis der Fakultät.
2004 Zweites Juristisches Staatsexamen.


2004-2008 wissenschaftlicher Assistent am Juristischen Seminar der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Lehrstuhl für Sozialrecht, Staats- und Verwaltungsrecht, Allgemeine Staatslehre, Prof. Dr. Görg Haverkate.
Seit 2007 Herausgeber des German Law Journals
2008 Habilitation an der Juristischen Fakultät der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg; venia legendi für die Fächer Öffentliches Recht, Rechtsphilosophie, Kirchenrecht, Europarecht und Sozialrecht.


2008 W3-Professur für Öffentliches Recht, insb. Kirchenrecht und Staatskirchenrecht an der Georg-August-Universität Göttingen verbunden mit der Leitung des Kirchenrechtlichen Instituts der EKD.
Seit 2008 Herausgeber, seit 2014 geschäftsführender Herausgeber der Zeitschrift für evangelisches Kirchenrecht

Verheiratet, 1 Kind.

Schriftenverzeichnis


EKD
Evangelische Kirche in Deutschland
Copyright 2018 Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) | Impressum
Publikationsdatum dieser Seite: 04.12.2018 10:50